Sizilien Rundreise

Sizilien – Rundreise

 

Sizilien ist die größte italienische Insel und zugleich auch die größte des Mittelmeers. Die Küste hat eine stolze Länge von 1150 Kilometern.

Es leben rund 5 Millionen Einwohner auf Sizilien, womit die Insel auch das bevölkerungsreichste im Mittelmeer gelegene Eiland ist.

Top -Flugangebote bei www.flugladen.de!

Erreichen lässt sich Sizilien per Schiff durch einen Fährverkehr von verschiedenen italienischen Städten. Die kürzeste Verbindung läuft dabei von Reggio nach Messina.

Aber auch von der Toskana in Livorno verläuft eine Route nach Palermo. Der Flugverkehr wird mit den Flughäfen in Catania und Palermo abgewickelt. Die Inselhauptstadt heißt Palermo. Wer einmal um die gesamte Insel herumfahren will, ist gut 930 Kilometer unterwegs und bekommt jede Menge an Sehenswürdigkeiten zu sehen.

Sizilien ist fast durchweg gebirgig und von lebhaften Vulkanismus geprägt. Als das Wahrzeichen schlechthin gilt denn auch der 3343 Meter hohe mit Schnee bedeckte Vulkan Ätna. Die Bevölkerung lebt an den wasserreichen und fruchtbaren Küsten, wo es auch die meisten Städte gibt.

Da das Innere der Insel sehr gebirgig ist, somit kann Landwirtschaft nur im küstennahen Bereich getätigt werden. Einzigartig schön sind die Landschaften mit guten Strandpartien, die vor allem an der Nord und Ostküste zahlreich vorhanden sind.

Dazu kommen die großartigen Denkmäler aus der Antike. Die besterhaltenen griechischen Tempelanlagen befinden sich nämlich auf Sizilien. Das ist auch der Grund, warum auf Sizilien der Tourismus eine große Rolle spielt.

Rundfahrt über die Insel

Wer auf Sizilien eine Inselrundfahrt mit dem Mietwagen unternehmen möchte, beginnt den ersten Abschnitt am besten von Messina nach Palermo. Er verläuft auf einem sehr abwechslungsreichen Küstenabschnitt.

Messina

Messina ist eine Hafenstadt  mit rund 250 000 Einwohnern, die an der Nordostspitze von Sizilien liegt. Sehenswert in der Innenstadt ist der alles überragende Dom, der im 12. Jahrhundert errichtet wurde.

Das Gotteshaus wurde jedoch zerstört und mehrmals wieder aufgebaut und restauriert. Auf dem Weg nach Palermo liegt mit Cefalu ein malerischer Badeort direkt an der Küste. Außergewöhnlich ist die im 12. Jahrhundert entstandene Altstadt, die mit dem Bau der Normannenkirche im Zentrum ihren Anfang nahm.

Palermo

Die Inselhauptstadt Palermo ist mit rund 700 000 Einwohnern die fünft größte Stadt Italiens. Sie liegt an der Nordküste und ist eine moderne Stadt mit einer geschichtsträchtigen Vergangenheit.

Der Verkehrsmittelpunkt in der Altstadt ist der 1609 angelegte Platz Quattro Canti. Von hier aus gelangt man zu den weiteren architektonischen Bauwerken der Stadt. Man sollte sich ruhig einen Tag Zeit nehmen, um sich alles anzusehen. Ganz in der Nähe liegt auch der beliebte Badeort Mondello.

Taormina

Taormina liegt an der Ostküste Siziliens und ist eine antike Stadt mit nur 11 000 Einwohnern, die jedoch zu den beliebtesten und auch bekanntesten Badeorten der Insel gehört.

Sie liegt auf einer Terrasse hoch über dem Ionischen Meer, wird überragt von den Trümmern eines Kastells und dem Bergstädtchen Castelmola.


Rundreisen nach Sizilien

Im Hintergrund thront der majestätische Gipfel des Vulkan Ätna. Deshalb gehört Taormina zu den landschaftlich schönsten Punkten in ganz Sizilien.

Den Mittelpunkt im Norden der Stadt bildet die Piazza Vittorio Emanuele . An der Piazza stehen der gotische Palazzo Corvaia aus dem 15. Jahrhundert und die kleine Kirche Santa Caterina.

Von der Piazza Vittorio Emanuele führt eine Straße, die Teatro Greco zum Griechischen Theater, welches im 2. Jahrhundert römisch umgestaltet wurde. Mit einem Durchmesser von 109 Metern ist es das zweitgrößte nach dem Theater von Syrakus auf Sizilien.

Auch hier bekommt man einen schönen Blick auf den Ätna. Im Südwesten der Stadt Taormina lassen sich weitere Bauwerke wie der Dom , das Dominikaner Kloster oder das Palazzo Duca di Santo Stefano, wo das Gewölbe von einer Granitsäule getragen wird.

Im Palast sind moderne Skulpturen ausgestellt.

Catania und Vulkan Ätna

Etwa 30 Kilometer von Catania, der 300 000 Einwohner Stadt an der Ostküste von Sizilien, liegt der Vulkan Ätna. Er ist der größte noch tätige Vulkan in Europa. Man weiß von mehr als 100 Ausbrüchen des Ätna, wobei größere Aktivitäten in den letzten 3 bis 12 Jahren festgestellt wurden.

Wer den Vulkan besteigen möchte, sollte das vom Ort Nicolosi im Süden des Vulkans gelegen, aus tun. Hier beginnt der Aufstieg zu den Nebenkratern Monte Rossi auf 945 Metern. Die Dauer beträgt etwa eine Stunde mit einer herrlichen Aussicht.

Der über 3300 Meter hohen Haupt Vulkan ist nur mit erfahrenen Bergführern in einer Gruppe zu besteigen. Es hängt stark davon ab, wie aktiv der Vulkan ist und wie die Wetteraussichten zu bewerten sind. Auf jeden Fall ist die Besteigung kein Sonntagsspaziergang.

Mit dem Wagen kann man bis auf 2000 Meter fahren, dann bringt einem eine Seilbahn bis auf 2600 Metern oder man benutzt Jeeps, die bis zu einer Höhe von 3000 Metern hinaufkommen.

Wer nicht ganz so sportliche Ambitionen hat, sollte mit dem Mietwagen von Catania aus einmal um den Ätna herumfahren. Bei der Umrundung ist man ungefähr 150 Kilometer unterwegs und bekommt unterwegs imposante Eindrücke vom Ätna geboten. Dieses Gebiet ist zum Naturpark erklärt worden.

Syrakus

Die über 100 000 Einwohner zählende Stadt liegt südlich von Catania an der Ostküste auf einer vorgelagerten Insel. Die Lage und die großartige Landschaft, eingerahmt mit den zahlreichen Denkmälern einer glorreichen Vergangenheit, machen Syrakus zu einem sehenswerten Reiseziel.

Die Altstadt liegt auf der vorgelagerten Insel und besticht durch Häuser und Paläste, die mit hübschen Balkonen geschmückt sind. Die Neustadt liegt auf dem Festland, wo der Besucher auch das archäologische Theater besichtigen kann. Der Südosten der Insel Sizilien hat durch und durch barocke Züge.

Enna

Enna liegt nicht an der Küste, sondern in Zentral – Sizilien auf rund 1000 Meter Höhe. Erreichen lässt sich die 30 000 Einwohner Stadt am besten über die Autobahn von Catania aus. Enna gilt als das Herz Siziliens. Auf jeden Fall lohnt der der Besuch der Burg.

Auf dessen Turm lassen sich die vielen Bergdörfer, die verschiedenen Bergketten und in der Ferne der Ätna wunderbar beobachten.

Agrigent

Die 50 000 Einwohner Stadt an der Südküste ist ein besonderes Highlight wegen der vielen großartigen und zahlreichen

Tempelruinen. Im Tal der Tempel stehen noch 9 von 10 griechischen Tempeln. Der imposanteste ist sicherlich der Concordia Tempel.

In der Altstadt, die man am besten zu Fuß erkundet, bestechen der Dom und die Kirche Santa Maria dei Greci.

Fazit

Sizilien bietet dem Besucher eine unglaubliche Vielfalt an kulturellen Sehenswürdigkeiten aus der Antike. Dazu kommen viele Badeorte im Norden der Insel.

Die landschaftliche Schönheit mit dem Naturpark um den Vulkan Ätna machen Sizilien zu einem Erlebnis der besonderen Art. Wer Sizilien besuchen möchte, sollte sich dafür mindestens 2 Wochen oder mehr Zeit nehmen.




Veröffentlicht unter Europa, Italien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Podcast für Erlebnisse auf Reisen

 

| Open Player in New Window

Auf meinem Blog gebe ich Ihnen die Möglichkeit, Reiseerlebnisse mit anderen Menschen zu teilen, sich selber eine Inspiration für eine Reise abzuholen oder sich an ein Reiseerlebnis aus der Vergangenheit zu erinnern.

Hier kommen Sie zum Startvideo

Veröffentlicht unter audio | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Rhodos – die Sonneninsel

Rhodos

Wegen 300 Sonnentagen im Jahr gehört die griechische Insel Rhodos zu den meist besuchten Inseln im gesamten Mittelmeerraum. Auf Rhodos leben etwa 200 000 Menschen. Die Insel gehört zur Inselgruppe der Dodekanes und liegt im Südosten vor der türkischen Küste.

Die Küste selbst ist 370 Kilometer lang, dem Besucher wird viel an Unterhaltung, Sportmöglichkeiten und Kultur geboten. Die Rosen – Insel Rhodos hat ein mildes Klima und besitzt eine üppige Vegetation.

Rhodos – Stadt

Im Hafenbereich der gleichnamigen Insel – Hauptstadt stand einst der ,,Koloss von Rhodos“, welcher einst zu den 7 Weltwundern der Antike zählte. Die gewaltige Bronzestatue des Sonnengottes Helios wurde 227 – 226 vor Christus durch ein Erdbeben umgestürzt und auf Grund eines Orakels nicht mehr aufgebaut.

1309 besetzte der Johanniterorden die Insel. So entstanden die eindrucksvollen gotischen Gebäude und Befestigungsanlagen auf Rhodos. 1522 drangen die Türken auf Rhodos ein und behielten es 4 Jahrhunderte in ihren Besitz.

gold by FTI – Griechenland und Zypern

Die vielen Moscheen auf der Insel sind Zeitzeugen von der türkischen Herrschaft. Seit 1947 gehört Rhodos wieder zu Griechenland. Seit dem besuchen tausende von Touristen die Insel wegen der wunderschönen Sandstrände und der Stadt Rhodos mit  vielen

Hotel erst prüfen – dann buchen! Ärger vermeiden und Geld sparen. Natürlich mit HolidayCheck!

historischen Sehenswürdigkeiten, die mehr als beeindruckend sind. Über der Stadt von Rhodos erhebt sich der Großmeister – Palast, wobei es sich um eine Kreuzfahrerburg handelt. Das Bauwerk stammt aus dem 14. Jahrhundert, ist das Wahrzeichen der Stadt und wird von tausenden Touristen aus der ganzen Welt bestaunt.

Etwa 2 Kilometer außerhalb der Stadt steht die Akropolis mit ihren Ruinen.

Lindos

Einen Besuch wert ist auch der Ort Lindos mit seiner Akropolis. Das Stadtbild ist geprägt durch stilvolle weiße Häuser und enge Gassen. Wer nicht zu Fuß zur Akropolis gehen will, kann den Weg auf dem Rücken eines Esels zurücklegen.

Dieses Angebot sollte man wirklich annehmen, da der Weg recht steil und uneben zu begehen ist.

Das Tal der Schmetterlinge

Im Nordosten der Insel liegt das Tal der Schmetterlinge. Gegen eine Gebühr kann man über verschiedene Wege hineingelangen. Wer die Schmetterlinge sehen will, sollte dies zwischen Juni und September tun.

HolidayCheck – informieren & zum besten Preis buchen.

Die Gegend ist jedoch so reizvoll, dass ein Besuch immer lohnt. Wer mag, kann auch eine Wanderung hinauf zum Kloster der Jungfrau Kalopetra unternehmen, um einen tollen Ausblick über die Westküste der Insel zu erhaschen. Ein Rundgang dauert etwa 3 Stunden.

Faliraki

Familienurlaub mit TUI.com

Sehr beliebt bei Familien mit Kindern ist der Waterpark Faliraki. Dabei handelt es sich um einen Erlebnis Park mit einem reichhaltigen Angebot speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten.

Kalitea

Wer einen besonderen Wert auf Wellness legt, der sollte die Thermen von Kalitea für sich entdecken. Der Küstenort liegt im Nordosten der Insel und erfreut sich einer großen Beliebtheit.

Embona

Will man dem Trubel der Insel ein wenig entkommen, so ist der Besuch des Bergdorfs Embona eine willkommene Abwechslung. Embona liegt am Fuße des mit 1215 Metern hohen Attaviros , welches der höchste Berg von Rhodos ist.

Die Entfernung zwischen Rhodos – Stadt und dem 1500 Seelen – Dorf Embona beträgt etwa 55 Kilometer. Ein Mietwagen wäre hier also mehr als angebracht. Die Touristenunterkünfte liegen im allgemeinen im Norden und an der Ostküste der Insel.



Veröffentlicht unter Griechenland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Toller Familienurlaub im Böhmerwald

Auf der Internetseite Innsholz.at findet man alle Informationen und Details zum Hotel Inns Holz. Das Hotel bietet 27 gemütlich eingerichtete Zimmer. Auch einen Wellnessbereich gibt es in der einzigartigen Unterkunft mit den wohl schönsten Chalets von ganz Österreich. Das Hotel befindet sich in Ulrichsberg. Die kleine Gemeinde Ulrichsberg liegt im Gebiet des wunderschönen Böhmerwaldes. Viele Menschen lockt die Natur umgebene Gegend an.

Im Böhmerwald kann man sich sportlich betätigen, denn es gibt sehr viele Jogging Runden, die bei vielen Personen sehr beliebt sind. Natürlich gehen auch viele Personen spazieren oder walken, da man natürlich die Natur genießen kann. Genügend Wanderrouten und auch Walkingstrecken sind vorhanden. Auch im Winter gibt es sehr viele Auswahlmöglichkeiten an verschiedenen Sportarten wie zum Beispiel Schneeschuhwandern, Langlaufen usw.

Urlaub in Chalets in Österreich

Doch der Böhmerwald ist nicht nur für Sportler da, auch viele Familien bevorzugen einen schönen Ausflug bzw. einen Urlaub im Böhmerwald. Viele verschiedene Möglichkeiten gibt es, um einen tollen Familienurlaub zu verbringen. Es gibt auch noch Museen, die für Familienausflüge sehr empfehlenswert. Das WunderWeltWald Museum oder das Kaufmannsmuseum in Haslach sind zwei davon.

Diese sind sehr beliebt und auch gut besucht. Zudem gibt es die Kerzenfabrik, die besonders beliebt ist. In der Kerzenfabrik in Aigen Schlägl kann man zum Beispiel Führungen machen. Danach gibt es die Möglichkeit, in die Kerzenwelt einzutauchen und die verschiedensten Formen der Kerzen anzusehen und natürlich auch einzukaufen und mit nach Hause zu nehmen.

Natürlich gehen besonders Kinder gerne dort hin, da es sehr spannend ist, wenn man so viele verschiedene Kerzen auf einmal sehen kann. Der Hochseilpark ist ebenfalls sehr beliebt. Er befindet direkt neben dem Hotel Inns Holz (Innsholz.at), welches oben schon genannt wurde. Ausgebildete Trainer sorgen für die Sicherheit der großen und der kleinen Kletterer, hier sind alle gut aufgehoben.



Kunst und Kultur! Hotels ab 40 Euro im DZ – jetzt buchen unter hotel.de

Im Böhmerwald gibt es auch einen Aussichtsturm, welcher 33 Meter hoch ist und eine wunderschöne Aussicht über das Mühlviertel und auch über Bayern und Südböhmen bietet. Wenn es das Wetter zulässt und es sehr klar ist, kann man sogar bis in die Alpen blicken. Für die kleinen Tierliebhaber gibt es auch einen Streichelzoo, welcher natürlich auch sehr beliebt ist.

Hüttendorf in Österreich

Wenn man also Urlaub im Böhmerwald machen möchte, wird einem bestimmt nicht langweilig, da es genügend Möglichkeiten gibt, um den Tag oder auch mehrere Tage sinnvoll und lustig zu gestalten, egal ob man beispielsweise wandern möchte oder auch bei Schlechtwetter beispielsweise die Besichtigung eines Museums ins Auge fasst. Ganz egal, ob es draußen schön und warm ist oder ob Schlechtwetter herrscht, im Böhmerwald wird es nie langweilig.

Besonders die Kinder finden es spannend, lustig und manchmal auch abenteuerlich, wenn sie die Natur entdecken können und sich im Freien austoben können. Viele Kinder, die aus der Stadt kommen und zuhause nicht so viel Platz zum Spielen haben, lieben es natürlich, wenn sie dort mehr Platz haben und die Natur so genießen können.

Noch besser ist es dann noch, wenn Freunde oder Geschwister dabei sind, dann kann einem fabelhaften und abwechslungsreichen Familienurlaub gar nichts mehr im Wege stehen.


Veröffentlicht unter Österreich | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Urlaub in Wien – viel mehr als nur die Hauptstadt von Österreich

Dass Wien die Hauptstadt von Österreich ist, ist sicherlich kein Geheimnis. Um kurz die geografische Lage zu erläutern, sei erwähnt, dass Wien im Osten/Nordosten Österreichs liegt.

Wien 468x60

Nicht weit von Ungarn entfernt. Die Stadt hat bei jedem Wetter mehr als genug zu bieten. Für Fans der Kultur gibt es sehr viele Museen und Opern. In den Opern spielt natürlich die Tradition eine große Rolle und so werden Original-Aufführungen und Vorstellungen der typisch wienerischen Operette gezeigt.

Zu den sehenswertesten Museen zählen:

– musealer Komplex mit vielen verschiedenen Museen: kaiserliche Hofburg

– Kunsthistorisches Museum

– Naturhistorisches Museum

– das MuseumsQuartier mit vielen verschiedenen Museen

– Wien-Museum

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen:

– das Schloss und der Tierpark Schönbrunn

– die romanische Ruprechts Kirche

– der gotische Stephans Dom

– die barocke Karlskirche

– das Riesenrad

Natürlich hat Wien noch viel mehr zu besichtigen, doch zählen diese Sehenswürdigkeiten zu denen, die man auf keinen Fall verpassen sollte.

gedeckter Tisch im Hotel Sans Souci in Wien

Typisch für Wien ist auch die Wiener Küche, die man in vielen Restaurants in Wien erleben kann. Zu den bekanntesten Gerichten zählen mit Sicherheit das Wiener Schnitzel



Kunst und Kultur! Hotels ab 40 Euro im DZ – jetzt buchen unter hotel.de

 

und der Wiener Kaiserschmarrn. Für romantische Liebespaare wird auch in vielen Restaurants ein Candle Light Dinner in Wien angeboten.

Jesuitenkirche

Romantisches Essen im Kerzenschein, die typischen Gerichte kennen lernen und einen guten österreichischen Wein trinken. Für Paare, die schöne romantische Stunden zu zweit verbringen wollen ist das Candle Light Dinner in Wien ein Muss.

Zimmer Superior im Hotel Sans Souci

Und für Nachtschwärmer bietet Wien natürlich auch noch viele Bars, Kinos und Diskotheken.

Veröffentlicht unter Österreich | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Java – das Herzstück Indonesiens

Java – die bevölkerungsreichste Insel der Welt

Mit Abstand ist die indonesische Insel Java die bevölkerungsreichste Insel der Welt. Das zu den großen Sundainseln zählende Java zählt etwa 130 Millionen Menschen, verteilt auf einer Fläche, die nicht einmal halb so groß ist wie Deutschland. Zum Vergleich in Deutschland leben etwa 80 Millionen Menschen.

Auf Java befindet sich mit Jakarta auch die Hauptstadt Indonesiens. Damit ist Java das Herzstück des Staates Indonesien. Java gliedert sich auf in Westjava, Zentraljava und Ostjava.

Westjava :

In Westjava liegt die Hauptstadt Jakarta, die die größte Stadt des Landes ist. Allerdings ist man froh, wenn man die heiße, stickige Stadt wieder verlassen kann. Dies gelingt am besten durch die vorgelagerten 600 Inseln nördlich der Stadt, die überwiegend in Privatbesitz sind.

Etwa 80 Kilometer südlich der Hauptstadt liegt Bogor. Der Hauptanziehungspunkt im ungefähr 300 Meter hoch gelegenen Bogor ist der botanische Garten, der im 19. Jahrhundert von den Holländern angelegt wurde. Hier findet der Besucher über 15 000 verschiedene Arten von von Pflanzen und Bäumen.

Etwa 3-4 Stunden in östlicher Richtung von Jakarta erreicht man Bandung, die Stadt der Blumen. Bandung liegt 700 Meter hoch und ist eine angenehm kühle Alternative zu Jakarta. Sie bietet eine charmante Atmosphäre durch die holländischen Bauten aus der Vergangenheit.



Top -Flugangebote bei www.flugladen.de!

Sehr lohnend ist auch ein Ausflug zum 1830 Meter hohen Vulkan Tangkuban Prahu. Auf ganz Java stößt man auf eine Vielzahl von tätigen Vulkanen, die einen ganz besonderen Reiz für die Besucher auslösen, wobei Segen und Fluch für die Bewohner eng beisammen liegen. Auf der einen Seite sind sie eine Bedrohung für die Menschen, andererseits sorgen sie für fruchtbare Böden, die mehrere Ernten im Jahr erlauben.

Zentraljava :

Zentraljava bietet dem Besucher viele kulturelle Attraktionen. Die wichtigste Stadt ist Yogyakarta. Im Herzen der Stadt liegt der königliche Kraton, eine 200 Jahre alte Palastanlage, die sehr viel Eleganz ausstrahlt und von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr an Alltagen besucht werden kann. In der näheren Umgebung der Anlage liegt der Vogelmarkt.



hotel.de – einfach günstiger buchen

Ebenfalls trifft man hier auf Batikmaler, die ihre Kunst anpreisen wollen. Nur 40 Kilometer nordwestlich von Yogyakarta geht es vorbei an Reisfeldern zum größten buddhistischen Denkmal der Welt, dem Borobudur.



Indonesien

Er wurde zwischen 778 – 856 erbaut. Später brach der Merapi Vulkan aus und bedeckte das Bauwerk mit Asche. Erst ein Jahrtausend später ist das riesige Bauwerk wiederentdeckt, freigelegt und mühsam restauriert worden. Mühsam deshalb, weil es viele Plünderungen gab und Steine vielfach entwendet wurden.



Urlaub oder Reise gebucht und keinen Koffer zur Hand?

Schon am nächsten Tag kann der Koffer oder Trolley bei Ihnen sein.
Große Marken-Auswahl zu günstigen Preisen.


Bestellung und Versand: Schnell und unkompliziert.

Rund 20 Kilometer östlich von Yogyakarta liegt das Städtchen Prambanan. Die eigentliche Attraktion ist aber die hinduistische Tempelanlage Prambanan, die aus mehreren Komplexen besteht. Das Meisterstück ist dabei der 47 Meter hohe Tempel Loro Jonggrong, was übersetzt ,, schlanke Jungfrau“ bedeutet.

Ostjava :

Der Osten von Java ist ein Paradies für Reisende, die das gewisse Etwas entdecken wollen. Die größte Stadt ist Surabaya, die einen bedeutenden Hafen vorzuweisen hat. Nach Jakarta ist sie die zweitgrößte Stadt Indonesiens. Auch wenn in einem Lied vom weißen Strand von Surabaya geschwärmt wird, weiß sieht der Sand nicht aus. Auch Surabaya ist ähnlich wie Jakarta sehr stickig und heiß.

Viel angenehmer ist es da schon im Landesinneren in den Bergen. Ein besonderes Augenmerk liegt da sicherlich auf dem Bromo Vulkan, der in einer malerischen Landschaft liegt und von Tausenden von Touristen besucht wird. Dabei handelt es sich um einen Vulkan im Vulkan, der noch aktiv und leicht zu erreichen ist.



Fernreisen mit TUI.com

Da der Nationalpark auf über 2000 Meter liegt, kann der Körper mal wieder so richtig durchatmen wegen der angenehmen Temperaturen. Früh morgens gegen 4.00 Uhr sind viele Touristen mit Taschenlampen unterwegs, um einen atemberaubenden Sonnenaufgang auf dem Bromo zu erleben.

Daher empfiehlt sich auch ein Besuch am Nachmittag, wenn nicht so viele Menschen unterwegs sind und man die Stille genießen kann. Unterkünfte wie Hotels lassen sich hier auch in der Nähe des Vulkans finden. Ein Fußweg vom Hotel bis zum Gipfel des Kraters nimmt etwa 2 Stunden in Anspruch.


 

 

 

 

Veröffentlicht unter Indonesien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Elba – drittgrößte Insel Italiens

Elba

Elba ist mit 223 km² die drittgrößte italienische Insel und gehört zur Region der Toskana. Sie liegt 10 Kilometer südwestlich vom Festland Hafen Piombino im Ligurischen Meer.

Die Insel ist 27 Kilometer lang, etwa 18,5 Kilometer breit und besitzt ein mildes Klima mit landschaftlichen Reizen. Der Charakter von Elba ist hügelig. In den Sommermonaten bevölkern Windsurfer und Segler die gut 30 000 Einwohner zählende Insel.

Der Hauptort auf Elba heißt Portoferraio und liegt an der Nordküste. Hier leben rund ein Drittel der Insulaner. Anschauen sollte man sich die Villa dei Molini, die die ehemalige Residenz Napoleons war.

Im Inneren lässt sich die Bibliothek des Eroberers bewundern. Auf dem höchsten Punkt der Stadt liegt die Piazza Napoleone, wo der Besucher eine schöne Aussicht auf Portoferraio erhält.

Die ehemalige Sommerresidenz des Kaisers Napoleon liegt etwa 6 Kilometer außerhalb von Portoferraio am Abhang des bewaldeten Monte San Martino.



Top -Flugangebote bei www.flugladen.de!

Bei der Fahrt durch die Insel in westlicher Richtung gelangt man nach 18 Kilometern zum Badeort Procchio. Sehr beliebt bei Touristen ist auch das kleine Dorf Marciana Marina. Weitere 4 Kilometer landeinwärts kommt man zum Fort Poggio.

Nach weiteren 4 Kilometern durch eine Vielzahl von Kastanienwäldern wartet der Erholungsort Maricana auf den Besucher. Von hier aus führt eine Kabinenbahn hinauf zum 1019 Meter hohen Monte Capanne, der die höchste Erhebung auf Elba ist.



hotel.de – einfach günstiger buchen

Es lohnt sich jedoch auch der Weg von Poggio auf den 630 Meter hohen Monte Perone, der im Südosten der Insel liegt. Die Bewohner von Elba leben vom Fischfang und der Landwirtschaft ( Obst, Weinanbau ) .

Ein wichtiger Zweig der Wirtschaft ist aber auch noch die Förderung von Eisenerz, die insbesondere im östlichen Teil der Insel im Ort Rio Marina betrieben wird.

Wer bereits in der Toskana unterwegs ist, sollte auf jeden Fall die Insel Elba für einen Besuch mit ins Auge fassen.

Veröffentlicht unter Italien | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Toskana – das Zentrum der italienischen Kunst

Die Toskana

Die Toskana ist eine Region in Mittelitalien. Sie ist gekennzeichnet durch unzählige Zypressen – Alleen und Weinberge, die in einer malerischen Hügellandschaft eingebettet sind. Die Hauptstadt der Toskana ist Florenz.

Florenz

Florenz ist die Stadt der Maler und Dichter. Berühmte Persönlichkeiten wie Leonardo da Vinci , Michelangelo, Dante oder Boccaccio waren hier zu Hause. Überall trifft man auf Bauwerke aus der Zeit der Renaissance.

Während Italien im Altertum seine Impulse von Rom empfangen hatte, so ging die geistige Entwicklung vom Mittelalter bis zur Neuzeit von Florenz aus. Von hier erwuchs die Blüte der italienischen Kunst, die durch zahlreiche Monumente ersichtlich sind.

Ein besonderes Wahrzeichen der Stadt ist der Dom von Santa Maria. Er ist ein mächtiger gotischer Bau, der 1296 von Arnolfo di Cambio begonnen und 1436 von Talenti eingeweiht wurde.



Top -Flugangebote bei www.flugladen.de!

Der Bau ist 169 Meter lang und die Höhe der Kuppeln betragen 91 Meter. Der Dom Santa Maria steht steht auf dem Piazza del Duomo, wo sich noch weitere Bauwerke wie das Baptisterium San Giovanni mit seinen 3 Bronzetüren befinden.

Das ist nur eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten in Florenz. Die Stadt bietet dem Besucher nicht nur viele Kunstwerke, sondern sie ist ein Kunstwerk als Ganzes.

Pisa

Ein weiterer bekannter Ort der Toskana ist Pisa mit dem berühmten schiefen Turm. Der schiefe Turm von Pisa hat eine Neigung von 5 Grad und 30 Minuten und ist zwischen 54,25 und 56,50 Meter hoch.

Von der Aussichtsplattform bietet er dem Besucher eine freie Sicht auf die Stadt und dem nahe gelegenen Dom mit dem Balistero, die beide in marmorweiß erstrahlen.

Siena

Eine weitere Attraktion ist die 70 Kilometer südlich von Florenz gelegene Stadt Siena. Im Zentrum der Stadt liegt der Piazza del Campo mit dem Dom Santa Maria Assunta und dem Baptisterium San Giovanni.

Lucca

Im Nordwesten der Toskana liegt Lucca. Lucca ist die Heimat des Bildhauers Civitali, sowie des Komponisten Puccini, dessen Geburtshaus als Museum zugänglich ist. Lucca gilt als Stadt der 100 Kirchen. Den Mittelpunkt nimmt dabei der Dom San Martino am gleichnamigen Platz ein.

Direkt an der Küste des ligurischen Meeres liegt Carrara. Das Stadtbild ist geprägt durch anmutige Marmor –  Bauten im romantisch gotischen Stil. Carrara wird deswegen auch als Marmor – Stadt bezeichnet.

Wer eine Reise in die Toskana unternimmt, fühlt sich durch die imposanten Bauwerke der Kunst ins Mittelalter zurückversetzt. Die Toskana ist aber auch ein Inbegriff für Lebensart auf der kulinarischen Ebene.


15 Tage Florenz mit Insel Elba

Es ist die Heimat des wohlschmeckenden Chianti Weins, der Olivenhaine mit köstlichen Olivenölen und ausgefallenen Käsesorten. An der Küste liegt aber auch der bekannte Kurort Montecatini Terme.

Das Thermalbad liegt im Nordwesten der Toskana, etwa 30 Kilometer östlich von Lucca und wird das ,,Karlsbad Italiens“ genannt. Die Thermalquellen dienen zur Linderung von Gallen und Leberleiden, sowie von Magen und Darmerkrankungen.

Die beste Jahreszeit die Toskana zu bereisen, ist der Spätsommer und der Herbst.

Veröffentlicht unter Europa, Italien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

La Palma – die Schöne unter den Kanaren

La Palma – Schönheit der Kanaren

Von einem internationalen Gremium ist La Palma zu den 3 schönsten Inseln unserer Welt gekürt worden. La Palma ist die nordwestlichste Insel der Kanaren und sie hat eine Vegetation, die jeden Naturliebhaber begeistern wird.


La Palma mit Holidaycheck buchen

Von alle Kanaren – Inseln ist La Palma die Grünste. Das sie dennoch vom Massentourismus verschont wurde, verdankt sie der Tatsache, dass sie nur bescheidene Badestrände vorzuweisen hat.

Somit kommen überwiegend Wanderurlauber nach La Palma, die in Fincas übernachten können. Unter einer Finca versteht man ein typisches spanisches Landhaus. La Palma hat die Form eines Herzens.



Outdoor Ausrüstung kaufen

Von Nord nach Süd misst sie 47 Kilometer und von Ost nach West knapp 30 Kilometer. Im Zentrum von La Palma erhebt sich der 2426 Meter hohe Roque de los Muchachos, der der höchste Punkt der Caldera de Taburiente ist.

Die Caldera de Taburiente ist 1954 zum Nationalpark erklärt worden. Sie hat einen Umfang von 28 Kilometer und einen Durchmesser von etwa 9 Kilometern. Sie gehört zu den größten vulkanischen Kratern unseres Planeten.

Einen tollen Blick auf den Krater – Kessel erhält der Besucher vom Aussichtspunkt La Cumbrecila auf 1833 Meter Höhe, der auch mit dem Auto erreichbar ist. Die Hauptstadt von La Palma heißt Santa Cruz de la Palma und liegt an der Ostküste der Insel.

Parallel zur Küste verlaufen 2 Straßen, auf der sich das Inselleben abspielt. Neben neuen Gebäuden lassen sich auch alte, kunstvolle Häuser mit Holzbalkonen bewundern. Der Mittelpunkt ist der Plaza de Espania mit dem Rathaus aus dem 18. Jahrhundert.

Das bedeutende Touristenzentrum von La Palma liegt an der Westküste und heißt Puerto Naos. Hier erstreckt sich der längste Strand der Insel, auch wenn er nur einige 100 Meter lang ist.



Superfrühbucher – jetzt Sparpreise sichern!

Jetzt heißt es das Maximale rausholen mit den FTI-Frühbucherrabatten

Es gibt eine kleine Strandpromenade mit einigen Restaurants. La Palma ist zwar keine große Insel, trotzdem kann auf der einen Seite wunderbar die Sonne scheinen, während es auf der anderen Seite regnet.

Die Insel ist ein das ganze Jahr über zu bereisen und eignet sich bestens für Wanderer, die Ruhe suchen, fernab vom großen Massentourismus.


alltours

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Kanaren, Spanien | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lanzarote – die Vulkaninsel

Die Vulkaninsel Lanzarote

Lanzarote ist die östlichste der kanarischen Inseln und liegt nur 115 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt. Vorgelagert sind die kleinen Inseln Graciosa, Montana Clara und Alegranza, die von Lanzarote aus individuell besucht werden können.

Auch Lanzarote hat sich zu einem Massentourismus Ziel entwickelt, es geht aber noch etwas individueller zu, als auf Gran Canaria. Dies liegt daran, dass die Ferieneinrichtungen kleiner und geschmackvoller eingerichtet sind.



Mit Expedia auf die Kanaren reisen!

Zudem üben die fremdartige Lava – Landschaft und die strahlend weißen Ortschaften einen besonderen Reiz auf die Besucher aus. Die Ausdehnung Lanzarotes beträgt von Nord nach Süd 60 und von Ost nach West 20 Kilometer.

Der Vulkanismus hat Lanzarote nachhaltig geprägt. Immerhin gibt es auf der Insel etwa 300 größere wie auch kleinere Vulkankegel. Sie sind zwischen 400 und 600 Meter hoch und lassen die Insel wie eine Mondlandschaft erscheinen.

Die Inselhauptstadt liegt an der Ostküste und heißt Arrecife. Arrecife ist ein wichtiger Stützpunkt der Hochseefischerei auf den Kanaren. Sonst bietet die Stadt dem Besucher würfelförmig aussehende Häuser und das 1590 erbaute Castillo de San Gabriel, welches heute ein historisches Museum ist.

Unbedingt ansehen sollte man sich die im Westen gelegenen Feuerberge Montanas del Fuego. Sie bilden das Zentrum des 1974 eröffneten Nationalparks Timanfaya.



Cluburlaub mit TUI.com

Wer bis an das Ende der Straße im Nationalpark Timanfaya fährt, gelangt zum Islote de Hilaro, einem Krater, wo die höchsten Bodentemperaturen gemessen werden. Nur einige Meter unter der Erdoberfläche ist es bis zu 400 Grad Celsius heiß.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote erlebt der Besucher auf einer Inselrundfahrt in die Hochebene La Geria. Hier bekommt man einen Eindruck vom Trockenfeldbau auf der Insel geboten.

Eine besondere Attraktion ist das 6100 Kilometer lange Höhlensystem von Cuera de los Verdes. Inseltouren werden traditionell auf den Rücken von Kamelen angeboten.

Hier tritt der afrikanische Einfluss besonders stark hervor. Der Tourismus konzentriert sich auf Lanzarote ganz auf den Süden an der Playa Blanca. Ansonsten ist die Insel eher karg, trocken und ähnelt Fuerteventura, der Schwesterinsel im Süden des Archipels.

Alle kanarischen Inseln eignen sich für einen Aufenthalt im Winter. Wer will, kann dort einen Langzeiturlaub verleben und so dem winterlichem Wetter in Deutschland ein Schnippchen schlagen.




Veröffentlicht unter Kanaren, Spanien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar